Tolles Theater: „Tigermilch“ gewann Preis des KUSS-Festivals

Der Preis für das beste Stück des 23. KUSS-Festivals wurde am Samstag (17. März) verliehen. Die Jury bestand hauptsächlich aus Schülern.

Vor der eigentlichen Preisverleihung gab es einige lobende Worte. Die Organisatoren vom Hessischen Landestheater Marburg bedankten sich für „aktuelles, politisches und anspruchsvolles Theater“, das es während der Festivalwoche zu sehen gab.
Außerdem kam das 13-köpfige Team des Theaters auf die Bühne. Das Publikum spendete großen Applaus für die gelungene Woche.
Auch Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies nutzte die Gelegenheit, das Festival zu loben. „Theater schafft magische Momente“, sagte er. Deshalb habe er bereits Vorfreude auf das nächste KUSS-Festival im Jahr 2019.
Als Vorsitzender des Freundeskreises des Hessischen Landestheaters erklärte Jürgen Bandte, dass der Preis auch verliehen werde, um die Bedeutung des Hessischen Landestheaters Marburg hervorzuheben. Das Preisgeld für das Gewinnerstück beträgt 2.000€.
Danach kam es zur – mit Spannung erwarteten – Preisverleihung. Die Jury spielte für jedes Stück, das sie in die Top 3 gewählt hatte, eine kleine selbst kreierte Theaterszene vor. Das Publikum quittierte das mit Lachern und Applaus.
Als bestes Stück des Festivals wurde „Tigermilch“ vom Comedia Theater Köln ausgezeichnet. „Tigermilch macht auf brennende Probleme unserer Gesellschaft und des Erwachsenwerdens aufmerksam“, beschrieb die Jury das Theaterstück nach einem Buch von Stefanie de Velasco. „Es war eine tiefgreifende, mitreißende Inszenierung“, erklärte einer der Juroren.
Auf dem zweiten Platz landete „Perô – oder die Geheimnisse der Nacht“ vom Théâtre de la Grenouille aus Biel in der Schweiz. Das Stück nach einer Geschichte von Michel Tournier hat Guus Ponsioen für die Bühne bearbeitet. Den dritten Platz belegte das Theater junge Generation aus Dresden mit dem Stück „Der Junge mit dem Koffer“ von Mike Kenny.

* Jan Wandel

Ein Kommentar zu “Tolles Theater: „Tigermilch“ gewann Preis des KUSS-Festivals

  1. Pingback: Hündische Heldin: „Kaschtanka“ wurde im Rahmen des KUSS-Festivals aufgeführt – marburg.news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*