Ausgezeichnet: Goldene Ehrennadel für Hans Wilhelm Bohle

Die Goldene Ehrennadel der Stadt Marburg hat Prof. Dr. Hans Wilhelm Bohle erhalten. Gewürdigt wurde damit sein unermüdlicher Einsatz für den Naturschutzbeirat.
Für sein jahrzehntelanges Engagement im Naturschutz hat Prof. Dr. Hans Wilhelm Bohle die Goldene Ehrennadel der Universitätsstadt Marburg erhalten. „In Marburg gibt es viele Menschen, die sich für das Wohl anderer und/oder für wichtige Themen in Marburg einsetzen. So auch Prof. Dr. Hans Wilhelm Bohle, der für seine 41 Jahre, die er dem Naturschutzbeirat dieser Stadt widmete, die Goldene Ehrennadel unserer Universitätsstadt erhält“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.
Bereits seit der Gründung des ersten Naturschutzbeirats der Stadt Marburg 1981 ist Bohle ordentliches Mitglied. Von 1989 bis 1993 war er stellvertretender Vorsitzender, seit 1993 ist er Vorsitzender des Beirats.
Seitdem wurde Bohle zu Beginn jeder Legislaturperiode in seinem Amt bestätigt. In diesen insgesamt 41 Jahren hat sich Bohle herausragend für den Naturschutzbeirat der Universitätsstadt Marburg engagiert. Seit 2009 ist er außerdem Schutzgebietsbetreuer für das Naturschutzgebiet Teufelsgraben.
Bohles Nachfolger Botho Demant beschrieb das Engagement seines Vorgängers mit den Worten „Geduld, Optimismus, Hartnäckigkeit und eine große Liebe für die Natur“. Zudem ergänzte Demant: „Die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit in diesem Gremium auf allen Ebenen ist Ihr Verdienst.“
Besonders eingesetzt hat sich Bohle für den Erhalt der personellen Mittel und der Finanzmittel beim neuen Botanischen Garten auf den Lahnbergen. Mit seinem umfangreichen Wissen zur Flora und Fauna ist Bohle auch über die Grenzen des Beirats hinaus ein guter Ansprechpartner bei Naturschutzfragen.
„Durch seine geduldige Art und Weise der Sitzungsführung konnte er immer gute Kompromisse für alle Beteiligten herbeiführen“, erklärte Spies. „Besonders seine Moderation und seine humorvolle Ironie werden die Mitglieder des Beirates sicher sehr vermissen. Vielen Dank, für wunderbare engagierte 41 Jahre!“
Die Goldene Ehrennadel ist nicht die erste Auszeichnung für Bohle. So erhielt er 1999 bereits das historische Stadtsiegel der Stadt Marburg. 2015 wurde er ebenfalls für sein Wirken im Naturschutzbeirat und als Schutzgebietsbetreuer für das Naturschutzgebiet Teufelsgraben mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

* pm: Stadt Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.