Wir sind bunt: Ausländerbeirat ruft zu Fotoaktion auf

Unter dem Motto „Wir sind Marburg! Wir sind bunt!“ will der Ausländerbeirat zur Bundestagswahl ein klares Zeichen für ein vielfältiges Miteinander und gegen Populismus setzen. Dabei ruft er zum Mitmachen auf.
„Passend zur Bundestagswahl im September möchten wir uns gemeinsam mit unseren Freunden und Familien in der Region klar für ein multikulturelles Miteinander positionieren“, heißt es im Aufruf. „Unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Herkunft, wir Marburger/innen sind vielfältig, bunt und stolz darauf. Zeigt gemeinsam Flagge und tretet für eine offene, demokratische Gesellschaft ein!“
Gemeinsam mit dem Schirmherrn Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies lädt er zwischen dem 29. Juni und 4. Juli alle Marburgerinnen und Marburger zu sieben Fototerminen ein. Die Bilder werden ab August auf Postern, Flyern, Aufklebern, in einem Kurzfilm in der Stadt und im Internet veröffentlicht. Ob alleine, mit Freundinnen und Freunden, Menschen aus der Nachbarschaft, der Familie oder der Arbeit, wer mit seinem Portrait mitmachen möchte, ist zur überparteilichen Aktion des Ausländerbeirates eingeladen.
„Die Initiative des Ausländerbeirats zeigt treffend, dass Marburg vielfältig und weltoffen ist und Ausgrenzung bei uns keinen Platz hat“, erläuterte der Oberbürgermeister. In Marburg leben, wohnen, arbeiten oder studieren Menschen aus rund 140 Nationen.
„Unser besonderer sozialer Zusammenhalt ist es, der Marburg ausmacht und darauf sind wir in Marburg zu Recht stolz“, erklärte Spies. „Wir freuen uns auf bunte Bilder, die die vielfältige Lebenswirklichkeit in Marburg zeigen“, sagte Ausländerbeiratsvorsitzende Goarik Gareyan-Petrosyan.
Sie rief Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern dazu auf, die Aktion „Wir sind Marburg! Wir sind bunt!“ mit ihrem Foto zu unterstützen. „Zusammen zeigen wir, dass Vielfalt unser Zusammenleben bereichert und erteilen Populismus eine klare Absage“, führte sie weiter aus.
Der erste Termin ist am Donnerstag (29. Juni) vor der Mensa am Erlenring von 12 bis 17 Uhr. Der letzte von insgesamt sieben Terminen findet am Dienstag (4. Juli) von 12 bis 17 Uhr im Rathaus statt.
Wer an keinem der Termine Zeit findet, kann auch mit einer eigenen Aufnahme Teil der Kampagne werden. Dazu können Interessierte eine E-Mail mit dem Betreff „Wir sind Marburg“ an auslaenderbeirat@marburg-stadt.de schicken. Außerdem sollte die Einverständnis mit der kostenlosen Nutzung des Bildes für die Kampagne erklärt werden.

* pm: Stadt Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*