Rücksichtslose unterwegs: Drei Autos und Feuerwehrhaus beschädigt

Erst jetzt erhielt die Polizei die Mitteilung über einen beschädigten Dienstwagen der Philipps-Universität. Der weiße Ford parkte zwischen Donnerstag (11. April) nach 16 Uhr und Sonntag (14. April) vor 13 Uhr auf dem Parkplatz der Robert-Koch-Straße 5.

Am Glas eines Außenspiegels dieses Fahrzeug entstand ein Schaden. Ob er durch einen Verkehrsunfall oder durch eine mutwillige Sachbeschädigung verursacht wurde steht nicht fest.
Ein Schaden an der hinteren linken Tür eines Seat entstand durch das Gegenschlagen der Tür eine roten Autos. Der Seat stamd am Dienstag (23. April) zwischen 15.25 und 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Penny-Markts an der Neuen Kasseler Straße. Der Schaden beträgt 500 Euro.
Die minimalen roten Farbreste auf dem schwarzen Seat Ibiza sind bislang die einzigen Hinweise zum verursachenden Fahrzeug. Möglicherweise entstand der Schaden durch ein Ein- oder Ausparkmanöver.
Der Schaden am Heck eins weißen Smart Forfour beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Das Auto stand zwischen Samstag (20. April) nach 17 Uhr und Sonntag (21. April) vor 13 Uhr vor der Garage eines Anwesens am Sauersgäßchen. Neben diesem Standort gibt es vier weitere mögliche Unfallort. Vermutlich kam es beim Rangieren in oder aus einem dieser Parkplätze zur Kollision. Der Verursacher fuhr anschließend davon.
Mit gelber Farbe beschmierten Unbekannte zwischen Montag (15. April) nach 18 Uhr und Dienstag (16. April) vor 8 Uhr die Wand eines Feuerwehrgerätehauses an der Eulenkopfstraße in Moischt. Sie vermüllten die dortigen Sitzgelegenheiten und deponierten einen irgendwo herausgerissenen Leitpfosten. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 500 Euro.

* pm: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*