Zwei Angriffe: Frau geschlagen und Pfefferspray in Schlafzimmer gesprüht

Mit starrem Blick fixierte ein Unbekannter in der Nacht auf Samstag (7. Oktober) eine Gruppe von Frauen vor einer Gaststätte am Steinweg. Auf sein Verhalten angesprochen, reagierte er rabiat.
Der als „südländisch“ beschriebene Mann mit dunklem Teint schlug einer 18 Jahre alten Frau ins Gesicht. Dann entfernte er sich mit mehreren Personen zu Fuß in Richtung Innenstadt.
er etwa 1,90 Meter große muskulöse Mann hat kurz geschorene Haare und einen etwa 6 Zentimeter langen Vollbart. Er trug eine dunkle „Bomberjacke“ und schwarze Schuhe mit „etwas „Leuchtendem“. Auffallend an ihm sind mehrere Goldzähne im Unterkiefer.
Erst klopften zwei junge Männer gegen ein Schlafzimmerfenster, dann sprühten sie mit Pfefferspray, als sich der Wohnungsinhaber zeigte. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag (8. Oktober) gegen 0.45 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus am Ginseldorfer Weg. Zudem soll das Duo mit einem Elektrokabel ins Innere geschlagen haben.
Beide sind 15 bis 16 Jahre alt und schlank. Einer der Verdächtigen hat nackenlange schwarze Haare. Sein Begleiter hat blonde Haare und trug einen dunkelblauen Parka. Der Angegriffene kam ohne sichtbare Verletzungen davon.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.