Geklaut: Diebe in Wohnhaus und Auto

Ein aufmerksamer Zeuge wählte am Sonntag (15. Mai) gegen Mitternacht den Notruf. Er berichtete von verdächtigen Geräuschen.
Außerdem hatte er zwei Männer gesehen, die mit einer Schubkarre Gegenstände abtransportierten. Drei Polizeistreifen fuhren daraufhin zu dem Mehrparteienhaus an der Sudetenstraße.
Die mutmaßlichen Diebe ergriffen jedoch sofort zu Fuß die Flucht in Richtung der Waldgemarkung, als sie einen der Polizeiwagen sahen. Die mit Kabeln gefüllten Schubkarre ließen sie dabei zurück. Trotz sofortiger Fahndung erwischten die Beamten die Männer nicht mehr.
Sie wurden als 20 bis 30 Jahre alt und hellhäutig beschrieben. Beide waren dunkel gekleidet. Einer trug eine Basecap; und sie sprachen akzentfreies Deutsch.
Die Beamten stellten das Diebesgut sicher. Sein Wert sowie der entstandene Schaden im Keller des Mehrparteienhauses steht noch nicht fest.
Ladenkabel, eine Taschenlampe, ein Taschenmessen und wenige Euro Bargeld gehören zu dem Diebesgut, das Unbekannte aus einem geparkten Auto entwendeten. Zwischen Samstag (14. Mai) nach 15 Uhr und Montag (16. Mai) vor 8 Uhr stahlen sie die Gegenstände im Wert von etwa 70 Euro aus einem Audi Q5 in der Brüder-Grimm-Straße. Der entstandene Schaden beträgt 80 Euro.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.