Drei auf Einen: Jugendlicher bei Mensa angegriffen

Nach Zeugenaussagen schlugen drei junge Männer auf einen 17-jährigen Jugendlichen ein. Dann flüchteten sie mit einem Auto.
Allerdings sind weder Typ, noch Kennzeichen oder Farbe des Wagens bekannt. Die Polizei sucht Zeugen des Geschehens, das sich am Donnerstag (18. November) gegen 19.40 Uhr am Erlenring an einer Sitzbank vor der Mensa ereignete.
Nach den bisherigen Angaben saßen das spätere Opfer und zwei Begleiterinnen auf der Bank, als sich die Dreiergruppe näherte und zunächst den 17-jährigben Jugendlichen anpöbelte. Anschließend schlugen alle drei Männer zu. Sie hörten auf, als die Zeuginnen dazwischengingen.
Sie flüchteten, als sie die Benachrichtigung der Polizei mitbekamen. Sowohl beim Opfer als auch bei den Gesuchten handelt es sich mutmaßlich um Landsleute ausländischer Herkunft.
Von den Gesuchten liegt eine Personenbeschreibung vor. Der Erste ist etwa 1.70 Meter groß und schlank.
Der Zweite ist zirka 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine graue Jogginghose und eine schwarze Jacke. Dieser Mann wurde mit „Ali“ angesprochen Der Dritte ist ungefähr 1,83 Meter groß und schlank. Er trug eine weiße Jacke.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.