Neben dem Impfen: 60 Neuinfektionen erhöhen Inzidenz auf 102,5

60 Corona-Neuinfektionen meldete der Landkreis am Mittwoch (3. November). Die Inzidenz gab das RKI mit 102,5 an.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat innerhalb eines einzigen Tages 60 neue Corona-Fälle registriert. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 12.936. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt unverändert bei 295.
Zwölf Patientinnen und Patienten wurden am Mittwoch (3. November) stationär im Krankenhaus behandelt. Das ist eine Person weniger als am Dienstag (2. November). Weiterhin benötigen fünf Infizierte eine intensivmedizinische Betreuung.
Das Gesundheitsamt sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten am Mittwoch im Landkreis insgesamt 434 aktive Fälle von Covid 19. In der Universitätsstadt Marburg ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen binnen eines Tages von 81 auf 84 gestiegen. Im Landkreis hat sich die Zahl der „Genesenen“ um 23 auf 12.207 erhöht.
Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf ist auf 102,5 gegenüber 80,5 am Dienstag (2. November) gestiegen. Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt nun bei 3,6 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Eine Übersicht über die bisher geplanten Impfaktionen des Gesundheitsamts Marburg mit mobilen Teams findet sich auf der Homepage des Kreises auf www.lkmb.de/impfaktion unter dem Stichwort „Impfaktionen: Termine“. Die Corona-Hotline des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist unter der Telefonnummer 06421/8895-1000 zu erreichen. Dort steht das Gesundheitsamt montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 14 Uhr für Fragen und Anliegen rund um das Thema Corona zur Verfügung.
Fragen zum Thema Impfen nimmt das Gesundheitsamt wie gewohnt weiterhin montags bis sonntags von 8 bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 06421/480-9284 entgegen. Darüber und über die E-Mailadresse Impfteam-Corona@marburg-biedenkopf.de, können zudem Einrichtungen, die Interesse an einer mobilen Impfaktion haben, Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufnehmen.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Kommentare sind abgeschaltet.