Mit breitem Versatz: Zwei Männer skandierten Nazi-Parolen

Im Verlauf einer verbalen Auseinandersetzung im Pilgrimstein kam es zu Beleidigungen und verbotenen Grußformen. Der Staatsschutz hat Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.
Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Dienstag (27. Oktober) gegen 0.20 Uhr. Das Geschehen begann am Anfang der Universitätsstraße auf einer Bank und setze sich dann im Pilgrimstein fort. Das Opfer und eine Begleiterin beschrieben die Widersacher als zwei schlanke – 19 bis 22 Jahre alte – Männer.
Einer war ungefähr 1,80 Meter groß. Er hatte braune Haare und trug zur hellblauen Jeans eine grau-silberne Jacke und eine weiße Baseballkappe.
Der andere war mit zirka 1,85 Metern etwas größer und hatte blonde Haare. Er trug eine Brille mit schwarzem Gestell sowie ansonsten dunkle Kleidung.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.