Kontrollen konsequent: Polizei stoppte Roller und Auto

Verkehrskontrollen führte die Pollizei In der Nacht zum Montag (8. Juni) In der Bahnhofstraße und in Wehrda durch. Dabei wurde sie wieder einmal fündig.
Sowohl ein Rollerfahrer als auch sein Sozius müssen sich demnächst strafrechtlich verantworten. Die beiden 18-jährigen Männer fielen bei einer allgemeinen Zweirad-Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße auf. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss, wie sein Test mit positiver Reaktion auf THC bestätigte.
Beim Beifahrer stellte die Polizei eine geringe Menge Marihuana sicher. Der Roller blieb stehen, der Sozius musst zu Fuß weiter; und der Fahrer konnte seinen Weg erst nach der veranlassten Blutprobe fortsetzen.
Am Montagabend um 20.30 Uhr kontrollierte die Polizei in der Freiherr-vom-Stein-Straße ein Auto mit einem 51 Jahre alten Fahrer. Da der Mann einen Drogentest ablehnte und sich die – bei der Kontrolle aufgekommenen – Verdachtsmomente somit durch einen negativen Test nicht entkräften ließen, veranlasste die Polizei eine Blutprobe.
Die zum Transport notwendige Durchsuchung des Mannes führte zur Sicherstellung von zwei kleineren Medikamentendosen mit Amphetaminen. Die Polizei untersagte zudem seine Weiterfahrt.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.