Mach’s gut: Die Schönheit von Abschieden

Ein Abschied ist immer der Beginn von etwas Neuem. Auch wenn es schwerfällt ist es wichtig, immer wieder Abschied von etwas zu nehmen.

Immer wenn ich Abschied nehme, bin ich gerührt. Die Trauer, die in mir aufkommt lasse ich dann zu. Sie hilft nämlich dabei, den Abschied zu verarbeiten.
An meinen letzten Abschied kann ich mich noch sehr genau erinnern. Ich habe mich von einer Freundin in München verabschiedet. Zwei Wochen war ich bei ihr.
Das war eine schöne Zeit. Auf der Fahrt zum Bahnhof habe ich bereits geweint. Als ich mich dann am Bahnhof von ihr verabschiedet habe, hatten wir beide Tränen in den Augen.
Die schönen zwei Wochen habe ich auf der Zugfahrt noch einmal aufleben lassen und war voller dankbarkeit. Mit diesem Gefühl habe ich dann eine Vision von meiner neuen Zeit in Marburg geschaffen. Diese Vision ist immernoch da und sie ist wie ein Lebensplan.
Mit ihrer Tiefe gibt sie mir jeden Tag einen Sinn. Ich finde es wichtig, jeden Tag etwas neues anzufangen.
Deswegen verabschiede ich mich Tag für Tag von mindestens einer Sache und sage hallo zu etwas neuem. Mit Tränen in den Augen werde ich mich gleich von diesem Text verabschieden und einen neuen anfangen.

Luca Mittelstaedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*