Gefährliche Fahrt: Autofahrerin auf B3A von Motorrad bedrängt

Ein Motorradfahrer hat den Unfall einer Autofahrerin verursacht. Beide waren am Donnerstag (21. März) auf der Stadtautobahn unterwegs.

Glück im Unglück hatte die junge Autofahrerin auf der zweispurigen Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung Norden. Die 20-Jährige Frau war mit ihrem silbernen BMW auf der linken Spur unterwegs. Nach einem Überholvorgang wechselte sie auf die rechte Spur. Schon kurz zuvor hatte sie im Rückspiegel einen wild gestikulierenden, dicht auffahrenden Motorradfahrer wahrgenommen.
Als die junge Frau bereits auf der rechten Spur war, tauchte dort ebenfalls der Motorradfahrer auf. Offenbar hatte er rechtswiedrig rechts überholt. Um eine Kollision zu vermeiden, musste die 20-Jährige Fahrerin ihren Wagen kurz vor der Abfahrt „Marburg-Süd“ stark nach links ziehen.
Dabei kam sie mit dem BMW ins Schleudern und verlor die Kontrolle. Sie stieß in die Mittelleitplanke. Dort kam der Wagen bei relativ starken Verkehr auf der linken Spur quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Der Biker kümmerte sich nicht weiter um den Schaden von 3.800 Euro und fuhr weiter.
Gegen die Beifahrertür eines roten VW Polo fuhr ein Auto am Montag (18. März) auf dem Parkplatz des Georg-Gaßmann-Stadions. Der Schaden beträgt 600 Euro.

* PM: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*