Einbrüche am Schlossberg-Center: 18-jährige Frau gestand freiwillig

Der Einbruch ins Schlossberg-Center in der Nacht zum Sonntag (12. August) ist geklärt. Die Täterin stellte sich der Polizei.
Dort räumte sie die Einbrüche in mehrere Geschäfte im Schlossberg-Center ein. Nach ersten Ermittlungen fehlten in einem Laden Uhren und Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.
Die Feststellung der Art und des Umfangs der Beute war wegen der umgeworfenen Ständer und Auslegewaren nur schwer möglich. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden ebenfalls auf mehrere Tausend Euro.
In der Nacht zum Dienstag (14. August) meldete sich eine 18 Jahre alte Wohnsitzlose am Hauptbahnhof bei einer Streife der Polizei. Die zu dieser Zeit – mit laut Alkotest 1,4 Promille – alkoholisierte Frau räumte ungefragt ein, die Einbrüche im Schlossberg-Center begangen zu haben.
Nach den Ermittlungen am Dienstag geht die Kripo Marburg davon aus, dass sie für diese Einbrüche tatsächlich verantwortlich ist. Sie hatte noch einen kleinen Teil der Beute aus den Einbrüchen bei sich.
Die übrige Beute will die Frau auf ihrem Weg nach der Tat nach und nach entsorgt haben. Die Suche danach blieb erfolglos. Ausreichende Haftgründe lagen nicht vor, sodass die Kripo die Frau mittlerweile wieder entließ.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.