Zugegriffen: Diebstähle auf Friedhof, bei Firma und am Hauptbahnhof

Zu Diebstählen kommt es seit einiger Zeit auf dem Hauptfriedhof an der Ockershäuser Allee. Hauptsächlich Grabschmuck und Blumensträuße werden dabei gestohlen.

Jetzt fehlt auch noch eine eigens angeschaffte Ruhebank. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände beläuft sich auf mittlerweile gut 2.500 Euro.
Von dem betroffenen Grab verschwanden eine große Laterne und insgesamt mindestens 25 Blumensträuße. Die 28 Kilogramm schwere und 1,80 Meter breite Teakholzbank im Wert von 1.425 Euro stahlen die Diebe zwischen Samstag (17. März) und Montag (19. März).
Ein versuchter Fahrraddiebstahl scheiterte am Freitag (23. März) am Hauptbahnhof. Die beiden Täter fielen auf, weil sie mit Hämmern auf Fahrradschlösser einschlugen. Sie steckten die Schlösser ein und schoben die Räder weg.
Dank eines Zeugen gelang der Polizei um kurz vor Mitternacht die Festnahme der zwei Tatverdächtigen. Die Männer im Alter von 17 und 35 Jahren stehen unter dem Verdacht, am Hauptbahnhof den Diebstahl von Fahrrädern im Gesamtwert von 3.000 Euro beabsichtigt zu haben.
Unklar ist, ob diese beiden Männer zudem an einer Auseinandersetzung etwa 45 bis 60 Minuten vor ihrer Festnahme beteiligt waren. Ein 25 Jahre alter Mann war am Bahnhof von zwei Männern geschlagen und im Gesicht verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur Versorgung der stark blutenden Wunde ins Krankenhaus.
Des versuchten Diebstahls verdächtigt werden auch zwei andere Männer. Offenbar hatten sie es auf Elektroschrott abgesehen. Die Polizei nahm die beiden am Donnerstag (22. März) gegen 22 Uhr fest.
Nach einer Alarmauslösung  war die Polizei schnell am mutmaßlichen Tatort in der Umgehungsstraße und traf bereits vor dem Firmengelände auf den 37-jährigen Tatverdächtigen. Bei der anschließenden Durchsuchung fand die Polizei dann auf dem Gelände den zweiten 58-jährigen Tatverdächtigen. Beide Männer müssen sich demnächst wegen des Einbruchs verantworten.

* pm: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*