Gewählt: Grüne zufrieden mit Platz 3

Carola Carius

Carola Carius (Foto: Gregor Hofmeyer)

Zufrieden blicken Die Grünen auf das Ergebnis der Landratswahlam Sonntag (15. Mai). Fast 20 Prozent seien ein toller Erfolg.
Die GRÜNEN Marburg-Biedenkopf haben ein positives Fazit der Landratswahl gezogen. Ihre Kandidatin Carola Carius aus Cölbe-Schönstadt erhielt am Sonntag (15. Mai) 19,55 Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit verpassten die GRÜNEN zwar das selbstgesteckte Zwischenziel Stichwahl, konnten den Stimmenanteil gegenüber der vorhergehenden Wahl 2019 aber fast verdoppeln.
Entsprechend gelöst war die Stimmung in den Gremien der Grünen. „Angesichts der deutlichen Steigerung freuen wir uns sehr über das Wahlergebnis“, erklärten die beiden Kreisvorsitzenden Sabine Matzen und Hans-Werner Seitz. „Carola Carius hat den Wählerinnen und Wählern, die einen echten sozial-ökologischen Aufbruch im Landkreis wollten, ein passendes und stimmiges Angebot gemacht. Das haben viele honoriert.“
Das Ergebnis sei zugleich das Resultat guter politischer Arbeit der Grünen im Landkreis Marburg-Biedenkopf in den vergangenen Jahren. „Das gibt uns Rückenwind für die weitere Arbeit in Marburg und im Landkreis“, betonten Matzen und Seitz. „Dafür bedanken wir uns herzlich bei Carola.“
Über das mehr als respektable Ergebnis freute sich auch die Kreistagsfraktion der Grünen. „Carola Carius hat einen engagierten Wahlkampf mit überzeugenden Inhalten gezeigt, war im Landkreis sehr präsent und immer leidenschaftlich in der Diskussion“, erklärten die Fraktionssprecher Stephanie Theiss und Michael Meinel. „Sie hat diese fast 20 Prozent redlich verdient.“
Einen Politikwechsel im Kreishaus durch eine grüne Landrätin werde es nun leider nicht geben. Dennoch bleibe man auf Kreisebene gesprächsbereit, betonten Theiss und Meinel.
„Die Grünen stehen für sozial-ökologische Politik“, bekräftigten sie. „Wir sind weiterhin offen für Gespräche und bereit für den notwendigen Aufbruch im Landkreis.“
Kreisvorstand und Kreisfraktionsvorstand gratulierten den Mitbewerbern Marian Zachow und Jens Womelsdorf zum Einzug in die Stichwahl am Sonntag (29. Mai). Eine Wahlempfehlung geben Die Grünen jedoch nicht ab.
Man sei überzeugt, dass die Wählerinnen und Wähler es selbst am besten wüssten, wer der beiden verbliebenen Kandidaten ihre politischen Vorstellungen eher repräsentieren könne, erklärten die Spitzen von Kreisverband und Kreistagsfraktion. Sie fügten hinzu: „Unsere Empfehlung lautet: Gehen Sie am 29. Mai wählen!“

* pm: Die Grünen Marburg-Biedenkopf

Kommentare sind abgeschaltet.