Nazifreundlich: Hitler-Gruß, Rauschgift und Waffen

Nach kurzer Fahndung nahm die Polizei am Montag (2. Mai) einen 27 Jahre alten Marburger fest. Aufgrund von Zeugenaussagen steht er unter Verdacht, in der Schwanallee mehrfach eine verbotene Gussform in das Schaufenster einer Apotheke hinein ausgeführt zu haben.
Bei der Festnahme gegen 15.10 Uhr stellte die Polizei eine geringe Menge Rauschgift und ein Bajonettmesser sicher. Der Mann muss sich demnächst also nicht nur wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen nach Paragraph 86a des Strafgesetzbuchs (StGB), sondern auch wegen Erwerbs und Besitzes von Betäubungsmitteln und eventuell wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.