Gefährlicher Streit: Beide Gegner erlitten Verletzungen

Aus unbekannten Gründen eskalierte am Mittwoch (28. Juni) gegen 2.20 Uhr ein Streit zwischen zwei Männern. Dabei erlitt einer der Beteiligten schwere Verletzungen.

Nach ersten Ermittlungen begann die Auseinandersetzung vor einem Hotel an der Biegenstraße und verlagerte sich im weiteren Verlauf an das Lahnufer unterhalb einer Gaststätte am Gerhard-Jahn-Platz. Hier setzte sich der Konflikt in der Lahn fort.
Dabei erlitt ein 32 Jahre alter Marokkaner, der im Landkreis Gießen wohnhaft ist, erhebliche Schnittverletzungen am Oberkörper. Sein 26-jähriger Kontrahent erlitt leichtere Blessuren und wurde festgenommen. Der im Landkreis Marburg-Biedenkopf wohnende algerische Staatsangehörige befindet sich noch in ärztlicher Behandlung im Klinikum.
Der Ältere musste noch in der Nacht in der Universitätsklinik operiert werden. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen aber nicht.
Von der bei der Auseinandersetzung benutzten Waffe fehlt jede Spur. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Tatablauf dauern an.

* pm: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*