Ausfall ins Ausharren: Corona-Inzidenz im Kreis weiter gesunken

83 Corona-Neuinfektionen über das Wochenende haben die Inzidenz im Kreis auf 102,4 verringert. Drei weitere Todesfälle mahnen jedoch zur Vorsicht.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat innerhalb des Wochenendes 83 neue Corona-Fälle registriert. Die amtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 10.216.
23 Betroffene wurden am Wochenende stationär im Krankenhaus behandelt. Davon benötigen elf Personen eine intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hat sich um drei auf 272 erhöht.
Das Gesundheitsamt sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten am Sonntag (9. Mai) im Landkreis insgesamt 703 aktive Fälle von Covid 19. Am Samstag (8. Mai) waren es 715 gewesen. Die Zahl der „Genesenen“ ist am Wochenende auf 9.241 gestiegen.
Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt nun bei 102,4. Am Samstag (8. Mai) war sie schon bis auf 94,3 abgesunken. Für Freitag (7. Mai) hatte das RKI sie mit 104,8 angegeben.
Bis einschließlich Freitag (7. Mai) wurden insgesamt 58.189 Personen durch das Impfzentrum des Landkreises Marburg-Biedenkopf gegen Covid 19 geimpft. Das entspricht einer Impfquote bei den Erstimpfungen von 23,65 Prozent.
Davon haben 18.257 Personen bereits die notwendige Erst- und Zweitimpfung erhalten. Bei den vollständig Geimpften entspricht das einer Impfquote von 7,42 Prozent. Die Impfzahlen des Wochenendes werden am Montag (10. Mai) nachgeliefert.
Innerhalb der Woche von Freitag (30. April) bis Freitag (7. Mai) haben mehr als 10.000 Menschen durch das Impfzentrum eine Impfung erhalten. Allein am Freitag (7. Mai) wurden dort 1.915 Personen geimpft.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Ausfall ins Ausharren: Corona-Inzidenz im Kreis weiter gesunken

  1. Pingback: Corona heilen: Kein weiterer Todesfall und keine Neuinfektion – marburg.news