Bis Ostermontag Mittag: Kreis meldet 40 Corona-Neuinfektionen

Über Ostern hat das Gesundheitsamt Marburg 40 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Inzidenz lag am Montag (5. April) bei 118,5.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat innerhalb des Oster-Wochenendes 40 neue Corona-Fälle registriert. Am Ostermontag waren es sechs, am Ostersonntag 26 und am Karsamstag acht. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 8.287.
Zehn Betroffene aus dem Landkreis wurden am Ostermontag wie auch am Ostersonntag stationär im Krankenhaus behandelt. Am Karsamstag waren es noch 14 gewesen. Am Freitag (2. April) hatten noch 18 Patientinnen und Patienten im Krankenhaus gelegen.
Eine Person benötigte am Montag (5. April) eine intensivmedizinische Betreuung. Am Ostersonntag und Karsamstag waren es noch zwei Intensivpatienten gewesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hat sich über Ostern um eine Person auf 249 erhöht.
Das Gesundheitsamt sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten am Ostermontag 831 aktive Fälle von Covid 19. Am Ostersonntag waren es 836 und am Karsamstag 840 gewesen. Die Zahl der „Genesenen“ ist auf 7.207 gestiegen.
Das Gesundheitsamt hat innerhalb der vergangenen sieben Tage insgesamt 292 neue Corona-Fälle registriert. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf weist damit eine Inzidenz von 118,5 auf. Am Ostersonntag hatte sie bei 135,1 und am Karsamstag bei 137,5 sowie am Karfreitag bei 143,6 gelegen.
Die Inzidenz errechnet sich aus der Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vorangegangenen sieben Tage. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf befindet sich damit derzeit in der fünften von insgesamt sechs Stufen des Eskalationskonzepts der hessischen Landesregierung zur Eindämmung des Coronavirus.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Bis Ostermontag Mittag: Kreis meldet 40 Corona-Neuinfektionen

  1. Pingback: Tierisch viel: 60 Corona-Neuinfektionen an einem Tag – marburg.news