Fremdes Fahrrad: Dreimal Alarm ausgelöst

Nach kurzer Diskussion räumte ein Marburger Obdachloser ein, das Mountainbike gefunden zu haben. Die Polizei habe ihn auf dem Weg zum Fundbüro angetroffen.
Zuvor hatte die Polizei am Freitag (29. Mai) kurz nach 8 Uhr, ein Notruf erreicht. Der Anrufer meldete einen hilflosen Mann unter einem Rad bei den Geldautomaten der Sparkasse an der Frankfurter Straße. Die Polizei überprüfte den Mann, verwies ihn aus der Sparkasse und stellte das weiße Cube-Mountainbike sicher, da die wenig glaubwürdigen Aussagen des Mannes eher einen Diebstahl des Bikes vermuten ließen.
Bislang meldete sich allerdings der Besitzer des Hardtails noch nicht. Wem gehört also das 29 Zoll Cube Aim Rack? Das Rad ist mit Schwalbe Reifen ausgestattet und fällt durch das graue Feld rund um die Herstelleraufschrift sowie durch die rote Schrift auf den schwarzen Felgen auf.
Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Straße „Zur Fasanerie“ rissen die Täter einen Möbeltresor von der Wand und nahmen ihn mit. Sie erbeuteten hochwertigen Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Der Einbruch erfolgte am Sonntag (31. Mai) zwischen 12 und 15 Uhr.
Beim Einbruch in ein Fachgeschäft für Farben und Heimtextilien „am Bahndamm“ im Industriegebiet Wehrda lösten die Täter den Alarm aus und flüchteten anschließend offenbar ohne Beute. Durch die Tat entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der Einbruch erfolgte zwischen Sonntag (31. Mai) nach 23.30 Uhr und Montag (1. Juni) vor 23.55 Uhr.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.