Total fatal: Randalierer und flüchtige Autofahrer

Ein Unbekannter stieß am Samstag (7. April) mit seinem Wagen gegen einen geparkten grauen Mazda. Der Besitzer hatte das Auto für einen kurzen Einkauf abgestellt.

Der Unfall passierte zwischen 9.15 und 9.45 Uhr auf dem Parkplatz des Staatlichen Schulamtes in der Robert-Koch-Straße. Während dieser Zeit fuhr ein Unbekannter hinten links gegen den Wagen und hinterließ einen Schaden von 1.000 Euro.
Ein Unfall beim Ausparken passierte am Sonntag (8. April) am Pilgrimstein 6. Beschädigt wurde ein blauer VW Golf.
Der bis dato unbekannte Autofahrer stand hinter dem Golf und versuchte gegen 15 Uhr auszuparken. Dabei krachte der Fahrer hinten rechts gegen den Wagen und kümmerte sich anschließend nicht um den Schaden von 300 Euro. Eine nähere Beschreibung des flüchtigen Fahrzeuges liegt leider nicht vor.
Ein Unbekannter trat den Außenspiegel eines VW Lupo in der Straße „Zwischenhausen“ ab. Bei seinem verwerflichen Handeln hinterließ er einen Schuhabdruck. Die Tat geschah am Samstag (7. April) zwischen 0.30 und 5 Uhr. Der verursachte Schaden beträgt 100 Euro.
Eine Unfallflucht ereignete sich auf dem Parkplatz der Ernst-Lemmer-Straße 101. Zwischen Donnerstag (5. April) nach 16 Uhr und Samstag (7. April) vor 16 Uhr stieß ein Auto gegen einen roten Citroen. Der Unbekannte verursachte an der Heckklappe einen Sachschaden von 1.200 Euro.
Einen schwarz/roten Roller stahl ein Unbekannter in der Nacht auf Sonntag (8. April) am Erlenring. Der Dieb entfernte gewaltsam eine zur Sicherung des Zweirades angebrachte Metallkette und machte sich mit der Beute auf und davon. Der Roller der Marke Piaggio im Wert von 350 Euro stand bis zu seinem Verschwinden im Bereich der Brücke, Ecke Erlengraben.
Zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Auto kam es am Freitag (6. April). Der Vorfall geschah gegen 14.40 Uhr in der Afföllerstraße.
Der 40-jährige Radfahrer trug leichte Verletzungen davon. Schlimmer Folgen dürfte sein Helm verhindert haben.
Der Mann war in der Unterführung in Fahrtrichtung Messe unterwegs. Eigenen Angaben zufolge touchierte ein unbekannter Autofahrer beim Vorbeifahren die Pedale des Rades und brachte den Biker so zu Fall. Ein nachfolgender Autofahrer hielt an und kümmerte sich um den Verletzten.
Wahrscheinlich in der Nacht auf Sonntag (8. April) rissen Unbekannte im Steinweg ein Verkehrsschild ab. Eine Polizeistreife bemerkte den Schaden von 200 Euro gegen 4.20 Uhr.

* pm: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*