Polizeibericht Marburg: Einbruch, Vandalismus und Alkohol

Zu einem Einbruch in eine Holzhütte kam es zwischen Donnerstag (1. März) und Samstag (31. März). Das Bauwerk befindet sich beim Fischteich unterhalb der Dagobertshäuser Reitsportanlage.

Das Gelände liegt in der Flur „Im Wiesengrund/Elnhäuser Wasser“.  Der Täter brach die Tür gewaltsam auf und durchwühlte das Innere, wobei er zahlreiche Behältnisse öffnete. Ob neben dem eher geringeren Sachschaden tatsächlich etwas fehlt, ließ sich bislang nicht feststellen.
Vier Personen haben am Freitag (30. März) in der Leopold-Lucas-Straße randaliert. Gegen 6 Uhr meldete ein Zeuge die Tat.
Der Zeuge beobachtete, wie die offenbar jungen Männer gegen geparkte Autos traten. Eine Beschreibung war wegen der Dunkelheit und Entfernung nicht möglich.
Die Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Einer der Tatverdächtigen soll einen Rucksack getragen haben. Nach den ersten Feststellungen waren an mindestens 3 Autos die rechten Außenspiegel beschädigt.
Mit zusammen mehr als 4,5 Promille waren zwei Personen in der Nacht von Sonntag (1. April) auf Montag (2. April) Grund für einen Polizeieinsatz. Der Vorfall geschah gegen 23.15 Uhr in der Biegenstraße.
Der 33 Jahre alte Mann und seine 34 Jahre alte Begleiterin hatten sich trotz Aufforderung geweigert, ein Lokal zu verlassen. Die Beiden blieben gegenüber der Polizei aggressiv, uneinsichtig und sperrten sich verbal.
Der Abend endete für die beiden letztlich mit mehreren Strafanzeigen u.a. wegen Widerstands und Beleidigung. Beide durften die Wache erst nach sämtlichen Maßnahmen verlassen, die auch die Blutproben umfassten.

*pm: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*