Flucht von Unfallort: Verkehrssicherungsanhänger auf Stadtautobahn angefahren

Im Zusammenhang mit Unfallfluchtermittlungen sucht die Polizei zwei Autofahrer. Sie standen am Mittwoch (2. März) zwischen 11:30 und 12:15 Uhr auf der Stadtautobahn B3a.
Zwischen den Anschlußstellen „Marburg-Bahnhof“ und „Marburg-Messe“ in Richtung Kassel standen sie auf dem Standstreifen und diskutierten. Zu diesen Männern gehörten augenscheinlich ein an der Front beschädigter brauner Mercedes und ein weißer Mercedes. Die Ermittler suchen außerdem Zeugen, die weitere Hinweise zu diesen beiden Fahrzeugen geben können oder einen Unfallhergang im Zusammenhang mit Baustellenfahrzeugen beobachtet haben.
Der Unfall passierte am Mittwoch (2. März) um 11.30 Uhr. Dabei wurde ein sogenannter Verkehrssicherungsanhänger angefahren, der zur Verkehrssicherung bei Reparaturarbeiten an der Schutzplanke, auf der linken Fahrspur der Stadtautobahn abgestellt war. (Dieser Anhänger weist auf die Bauarbeiten hi. Er sichert die Arbeiter und Fahrzeuge ab.
Ein Baustellenfahrzeug und der daran angehängte Verkehrssicherungsanhänger standen auf dem linken Fahrstreifen der B3A, als ein Fahrzeug auf den Anhänger auffuhr. Bei dem Unfall gab es keine Verletzten. Der Sachschaden ist insgesamt sicherlich vierstellig.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.