Für Beute aus 2: Polizei meldet vier Einbrüche

Ein Einbruch erfolgte zwischen Donnerstag (3. Februar) nach 13.30 Uhr und Freitag (4. Februar) vor 7 Uhr in Cappel. Unbekannte stiegen Durch ein Kellerfenster in ein zweigeschossiges Einfamilienhaus an der Finkenstraße ein.
Nach den Spuren durchsuchten die Täter alle drei Etagen des Hauses. Das Ausmaß der Beute – vermutlich Bargeld und Schmuck – steht noch nicht fest. Das Fenster hatten sie mit brachialer Gewalt aufgebrochen.
Zwischen Freitag (4. Februar) nach 12 Uhr und Samstag (5. Februar) vor 12 Uhr kam es in der Mörikestraße zu zwei Wohnungseinbrüchen, bei denen die Täter Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro erbeuteten. Aufgrund der unmittelbaren Nachbarschaft der Tatorte und der gleichen Vorgehensweisen besteht sehr wahrscheinlich ein Tatzusammenhang. Der Einstieg in die Hochparterrewohnungen in zwei nebeneinanderstehenden Häusern erfolgte jeweils durch aufgebrochene Fenster.
Die Kriminalpolizei Marburg geht derzeit davon aus, dass ein Einbrecher durch eine Störung seine Tat in der Rudolf-Breitscheid-Straße nicht vollendete und ohne Beute blieb. Der Einbruch in das Appartement im vierten Stock eines ehemaligen Kasernengebäudes erfolgte am Sonntag (6. Februar) zwischen 9 und 16.30 Uhr.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.