Am Montag: Eine Neuinfektion und ein weiterer Todesfall

Nur eine Corona-Neuinfektion hat das Gesundheitsamt Marburg am Montag (22. Februar) registriert. Die Inzidenz ist dadurch auf 72,6 gesunken.
Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 6.563. 25 Betroffene wurden am Montag (22. Februar) stationär im Krankenhaus behandelt. Das sind vier mehr als am Sonntag (21. Februar).
Sieben Personen benötigten eine intensivmedizinische Betreuung. Das waren zwei mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hat sich um einen Trauerfall auf 221 erhöht.
Das Gesundheitsamt sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten 257 aktive Fälle von covid 19. Das sind 20 weniger als am Sonntag (21. Februar). Innerhalb der Universitätsstadt Marburg ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen von 78 auf 65 gesunken.
Das Gesundheitsamt hat innerhalb der vergangenen sieben Tage insgesamt 179 neue Corona-Fälle registriert. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf weist damit eine Inzidenz von 72,6 auf. Gegenüber dem Vortag ist dieser Wert um 0,4 gesunken.
Die Inzidenz errechnet sich aus der Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vorangegangenen sieben Tage. Der Kreis Marburg-Biedenkopf befindet sich damit weiter in der vierten von insgesamt sechs Stufen des Eskalationskonzepts derhessischen Landesregierung zur Eindämmung des Coronavirus. Die Zahl der „Genesenen“ ist um 18 auf 6.085 gestiegen.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Am Montag: Eine Neuinfektion und ein weiterer Todesfall

  1. Pingback: Wieder Todesfall: 21 Corona-Neuinfektionen im Kreis – marburg.news