Veranstaltet und verlegt: VHS bietet bis Ostern nur Online-Kurse an

Mit der erneuten Verlängerung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und seiner Mutationen verschiebt die Stadt den Semesterbeginn für die vhs-Präsenzkurse bis nach den Osterferien. Die Online-Kurse starten allerdings wie geplant in dieser Woche.
„Das war keine leichte Entscheidung, den Start der vhs-Präsenzkurse bis in den April zu verschieben“, erklärte Stadträtin Kirsten Dinnebier. Um ihren Bildungsauftrag auch unter Pandemie-Bedingungen erfüllen zu können, hatten vhs-Leiterin Cordula Schlichte und ihr Team die Präsenzkurse zwar mit allen notwenigen Maßnahmen geplant und an die geltenden Hygiene-Bestimmungen angepasst, um sicheres Lernen zu ermöglichen; „doch die zurückhaltenden Anmeldezahlen haben deutlich gemacht, dass die interessierten Bürger*innen derzeit auf Präsenzkurse verzichten möchten“, erläuterte die Stadträtin.
„Dennoch möchte die vhs ihrem Auftrag, Bildungsangebote bereitzustellen, nachkommen“, betonte Schlichte. Daher hat das Team ausreichend Vorbereitung für alternative Vermittlungsformate getroffen.
Kursleitungen haben dafür an Online-Qualifizierungen teilgenommen. Die Online-Kurse sind daher auch – wie geplant – gestartet. Einige weitere Online-Angebote werden derzeit noch entwickelt.
Das digitale Angebot zieht sich durch fast alle Programmbereiche. Im Bereich Gesellschaft/Politik bietet Dr. Udo Engring-Romang beispielsweise einen Geschichts-Grundkurs zum Thema „Das europäische Mittelalter“ an oder behandelt „Verschwörungen, Verschwörungserzählungen und Verschwörungsideologie“.
Unter der Rubrik „Gesundheit“ und der Unterkategorie „Online“ finden sich Kurse zu Feldenkrais, Metalza, Qigong und Orientalischer Tanz. Weitere Kurse sind in Planung etwa zu Hatha Yoga, Yin Yoga, Pilates, Antara als Fitnesstraining und Rücken- oder Wirbelsäulentraining. Zu finden sind außerdem eine Online-Einführung in die Kunst des Brotbackens mit Sauerteig, indisch und vegan Kochen oder eine „geschmackliche Reise off- und online“ unter dem Titel „In vier Eintöpfen um die Welt“.
Online-Kurse gibt es auch im Bereich der Fremdsprachen für Arabisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Koreanisch, Italienisch, Spanisch und Russisch, jeweils auf mehreren Niveaustufen. Weitere Angebote können noch hinzukommen. Informationen dazu gibt es per Mail an kristine.umland@marburg-stadt.
Auch Deutsch als Fremdsprache (DaF) steht mit Online-Veranstaltungen auf dem Programm. DaF gibt es als Kurs, der an drei Abenden pro Woche stattfindet und sich vorwiegend Berufstätige richtet, oder als Intensivkurs am Nachmittag.
Interessierte können sich auf der Website www.vhs-marburg.de stets auf dem Laufenden halten, da die Seite regelmäßig aktualisiert wird. Weiterhin steht das vhs-Team auch telefonisch unter 06421/201-1246 oder per E-Mail an vhs@marburg-stadt.de zur Verfügung, um Fragen zu klären oder zu beraten. Das Servicebüro für Deutschkurse ist telefonisch erreichbar unter 06421/201-1356.

* pm: Stadt Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.