Corona im Kreis: Unternehmen spendete 6.500 Masken

Mehr als 6.500 Atemschutzmasken der Schutzstufe FFP2 haben Vilmos Polgar und Jonathan Pracht von der Alfred Pracht Lichttechnik GmbH aus Dautphetal an das Gesundheitsamt Marburg gespendet. Die Zahl der insgesamt im Landkreis nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt weiterhin bei 213.
Eingesetzt werden die gespendeten Schutzmasken mittlerweile in Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Die zu Beginn der Corona-Krise eigens eingerichtete Task Force „Pflege und Corona“, die sich insbesondere um die Belange der Pflegeeinrichtungen in der Region kümmert, organisiert die Verteilung.
„Wir verfügen über einige gute Verbindungen nach Fernost und sind auch regelmäßig vor Ort“, sagte Geschäftsführer Jonathan Pracht. „Mit Aufkommen der Krise war für uns klar, dass wir diese Kontakte nutzen wollten, um einen kleinen Beitrag zur Versorgung mit Schutzausrüstung zu leisten.“
Über die willkommene Unterstützung freute sich Andrea Schroer. Sie ist die stellvertretende Fachbereichsleitung des Gesundheitsamts.
Nach wie vor liegt die Zahl der insgesamt in Marburg-Biedenkopf nachgewiesenen Corona-Infektionen bei 213. In der Gesamtzahl ist die Anzahl der genesenen 207 sowie der verstorbenen vier Personen enthalten.
Somit betreut das Gesundheitsamt Marburg weiterhin zwei aktive Fälle von Covid 19. In stationärer Behandlung befindet sich derzeit keine dieser beiden Personen.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Corona im Kreis: Unternehmen spendete 6.500 Masken

  1. Pingback: Genesung: Nur noch ein aktiver Corona-Fall im Kreis – marburg.news