3. Tatort: Unfallflucht wahrscheinlich beim Klinikum

Die Umstände einer Unfallflucht zwischen Dienstag (3. März) nach 15.15 Uhr und Donnerstag (5. März) vor 14.30 Uhr, sind ungewöhnlich. Für das Unfallgeschehen kommen drei Örtlichkeiten in Betracht.
Zudem suchen die Beamten einen wichtigen Zeugen, der mit dem Finger ein Kennzeichen auf dem verschmutzten Lack des beschädigten Wagens schrieb. Die betroffene Autofahrerin bemerkte am Donnerstag (5. März) auf dem Parkdeck P2 des Parkplatzes des Universitätsklinikums an der Baldingerstraße einen frischen Schaden an ihrem weißen Golf hinten links.
Direkt daneben sah sie auf der verschmutzten Oberfläche der Karosserie ein mit dem Finger geschriebenes Autokennzeichen. Die Polizei sicherte im Nachgang an dem Golf grüne Lackpartikel des mutmaßlichen Verursachers.
Die Ermittlungen zu dem hinterlassenen Kennzeichen waren am Mittwoch (11. Februar) noch nicht abgeschlossen. Neben der Universitätsklinik in Marburg kommen als Tatort auch der Parkplatz des Klinikums in Wetzlar sowie der Robert-Koch-Weg in Wetzlar, in der Nähe eines Schwimmbads, in Betracht.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.