Kontrollen im Stadtgebiet: Ohne Führerschein und mit Drogen

Weil er trotz eines einmonatigen Fahrverbots am Steuer seines Autos saß, dürfte sich der Führerscheinentzug verlänger. Entweder geschieht das sofort oder aber im Anschluss an das Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein.
Die Kontrolle des 39 Jahre alten Mannes aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf erfolgte in der Nacht zum Dienstag (10. März) um 0.45 Uhr im Marburger Norden. Der Mann musste sich zudem einen Fahrer mit Führerschein besorgen, um den sichergestellten Fahrzeugschlüssel zurück zu erhalten und den stehengebliebenen Wagen abzuholen.
Außerdem stoppte die Polizei am Montag (9. März) kurz vor 18 Uhr in der Frauenbergstraße einen Ford. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 21-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Sein Test reagierte positiv, sodass die Polizei die Weiterfahrt untersagte und eine Blutprobe veranlasste.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.