Zusammenfall: Fünf Fahrer mit Drogen oder Alkohol

Mit Alkohol oder Drogen im Blut waren am Wochenende einige Autofahrer unterwegs. Die Ordnungshüter zogen gleich fünf Personen in der Kernstadt aus dem Verkehr.
Los ging es am Samstag (21. September) in Cappel. Die Beamten stoppten einen jungen Mann mit seinem Mofa. Das Zweirad selbst überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit.
Somit war der Fahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Zudem schlug bei dem Biker auch noch ein Drogenvortest positiv an.
Am Sonntag (22. September) geriet ein 43-jähriger Autofahrer gegen 2 Uhr mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug ins Visier der Beamten. Der Alkoholtest verlief deutlich positiv.
Eine halbe Stunde später weckte ein 28 Jahre alter Autofahrer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf der Stadtautobahn B3A das Interesse der Polizeistreife. Schnell wurde klar, warum der Fahrer nicht sicher unterwegs war. Der durchgeführte Alkoholtest zeigte fast zwei Promille an.
Zudem war der genutzte Corsa ohne Versicherungsschutz unterwegs. Die Polizei stellte den Wagen sofort sicher.
Mit zittrigen Händen übergab ein 22-jähriger Autofahrer bei einer Kontrolle gegen 8 Uhr den Führerschein an die Beamten. Weitere Tests erhärteten den Verdacht auf Drogenkonsum. Auch bei ihm folgte nach einem Drogenvortest eine Blutentnahme.
Am späten Sonntagabend endete dann die „Serie vom Wochenende“ mit einem weiteren positiven Drogenvortest bei einem Autofahrer. Weitere Kontrollen der Polizei werden folgen!

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.