Wahlamt geöffnet: Landratswahl findet am 8. September statt

Die Landratswahl findet am Sonntag (8. September) statt. Die Marburger Wahlberechtigten erhalten ihre Wahlbenachrichtigung von der Stadt.
Alle Wahlberechtigten finden sie bis spätestens August in ihren Briefkästen. Schon drei Wochen vorher ist das Wahlamt im Rathaus ab Montag (29. Juli) an geöffnet. Gewählt werden eine neue Landrätin oder ein neuer Landrat.
Das Wahlamt für die Universitätsstadt Marburg ist wieder im Erdgeschoss des Rathauses eingerichtet. Vom Montag (29. Juli) bis zum Wahlsonntag am 8. September ist es besetzt.
Erreicht keiner der fünf Bewerber die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang, kommt es zur Stichwahl zwei Wochen später am Sonntag (22. September). In diesem Fall bleibt auch das Wahlamt im Rathaus bis zum vierten Sonntag im September bestehen.
Wahlberechtigte aus Marburg können dort schon ab Montag persönlich Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen und mitnehmen oder die Stimme direkt vor Ort in einer Wahlkabine abgeben. Das Wahlamt ist montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr geöffnet, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr. Am Freitag vor dem Wahlsonntag, 6. September, beziehungswweise 20. September, schließt das Wahlamt erst um 13 Uhr.
Die Unterlagen für eine Briefwahl können Stimmberechtigte auch schriftlich anfordern. Das kann mit dem Antragsformular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder formlos schriftlich per Brief, Postkarte, Telefax oder E-Mail unter Angabe des vollständigen Vor- und Familiennamens, des Geburtsdatums sowie der aktuellen Meldeanschrift an den Magistrat der Universitätsstadt Marburg geschehen. Die Adresse lautet „Wahlamt, Rathaus, Markt 1, 35037 Marburg“ oder wahlen@marburg-stadt.de.

* pm: Stadt Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.