Zauberhaft vielfältig: Sebastian Nicholas begeisterte die Waggonhalle

Die Zaubershow „Ein magischer Abend mit Sebastian Nicolas“ wurde am Freitag (1. März) in der Waggonhalle aufgeführt. Mit überraschenden Tricks überzeugte sie die Zuschauer.

Die Show behandelte viele Themen. Sie ging um Zeit, Stille und wieder Zeit.
Diese Themenauswahl verbindet man nicht unbedingt mit einer Zaubershow. Deswegen war die Aufführung sehr beeindruckend.
Insgesamt holte Nicholas acht Leute auf die Bühne um mit ihnen zu zaubern, während in klassischen Zaubershows vielleicht ein oder zwei Menschen auf die Bühne geholt werden. Das machte den Abend sehr abwechslungsreich. Immer wieder schoss der Adrenalinspiegel in die Höhe, wenn der Magier ins Publikum kam.
Egal, ob mit Rauch, Rasierklingen, Büchern oder Karten: Die Tricks waren professionell gestaltet und gingen flüssig ineinander über. Sehr besonders war ein Trick, bei dem Karten vom Publikum gemischt wurden. Nicholas nahm die Karten und legte sie nebeneinander hin.
Nun las ein Besucher Einen Zettel vor. Auf dem stand, dass 19 Karten mit dem Zeichen nach unten liegen. Also zählte er die Karten, die vorher gemischt worden waren; und es waren tatsächlich 19. Das Publikum brach in tosenden Applaus aus. Es war ein gelungener Abend mit tollem Publikum und einem zauberhaften Zauberer.

* Luca Mittelstaedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*