Schäden verursacht: Vandalismus, Brandstiftung und Unfallflucht

Einen Schaden von etwa 500 Euro hinterließen Unbekannte am Sonntag (8. Juli) in der Universitätsstraße.sie warfen eine Baustellen-Ampel auf den Asphalt.
Gegen 3.10 Uhr sorgten sie damit für ein Hindernis auf der Straße. An der Sachbeschädigung waren nach ersten Erkenntnissen zwei Personen beteiligt. Wahrscheinlich waren es Männer. Das Duo flüchtete anschließend in Richtung Rudolphsplatz.
Auf dem Radweg zwischen der Cölber Straße und den Afföllerwiesen zündete ein Unbekannter am Samstag (8. Juli) gegen 8 Uhr abgelegten Müll an. Bei dem kleinen Feuer in einem Gebüsch hinter dem Obi-Markt brannten Kabelreste sowie Spraydosen.
Im Parkhaus des Rewe-Centers am Erlenring stieß ein Auto am Freitag (6. Juli) zwischen 18 und 20.15 Uhr hinten rechts gegen einen abgestellten schwarzen Ford Focus. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.
Nach einem weiteren Unfall sucht die Polizei Zeugen. Ereignet hat er sich bereits am Dienstag (5. Juni) an der Ausfahrt der Aral-Tankstelle am Krummbogen. Zudem wird der beteiligte Autofahrer gebeten, Kontakt mit der Marburger Polizei aufzunehmen.
Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Autofahrer mit kurzen Haaren bog zwischen 15 und 18 Uhr mit einem blauen VW von der Ausfahrt nach rechts in Richtung Hauptbahnhof ab und übersah dabei eine 19-jährige Fußgängerin. Nach der Kollision verständigten sich die Beteiligten nur durch Gesten und setzten anschließend ihren Weg fort.
Später klagte die junge Frau über Schmerzen. Sie erlitt diverse Prellungen. Den Vorfall zeigte sie dennoch erst Ende Juni an.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.