Angehalten: Verletzte bei Auffahrunfall auf der Schwanallee

Leichtere Verletzungen erlitten drei Personen bei einem Unfall am Samstag (30. Juni). In der Schwanallee fuhr ein Seat auf einen Renault auf.
Mit ihrem Renault stand eine 64-jährige Frau vor einer roten Ampel an der Einmündung der Leopold-Lucas-Straße. Eine 32-jährige Seat-Fahrerin bemerkte das vor ihr stehende Auto zu spät und fuhr gegen 22. 55 Uhr auf den Wagen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das wartende Fahrzeug in die Kreuzung geschoben.
Der 27 Jahre alte Beifahrer aus dem Seat erlitt – ebenso wie die Renault-Fahrerin – leichte Verletzungen. Der 69 Jahre alte Beifahrer aus dem Renault wurde zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik eingeliefert.
Bei der alkoholisierten Seat-Fahrerin veranlasste die Polizei eine Blutentnahme und stellte ihren Führerschein sicher. Der Sachschaden beläuft sich auf 6.000 Euro.
Nach einem Unfall am Donnerstag (28. Juni) zwischen 10 und 12 Uhr in der Ketzerbach sucht die Polizei eine etwa 45-jährige Frau, die mit einem schwarzen Daimler-Benz mit Stufenheck und Marburger Zulassung unterwegs war. Die etwa 1,70 Meter große Frau mit rotbraunen oder hellbraunen Haaren soll bei einem missglückten Parkmanöver einen vor der Hausnummer 9 abgestellten grauen Mazda hinten links angefahren haben. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro.
Auf dem Parkplatz des „Expert“-Markts „Im Schwarzenborn“ fuhr ein Unbekannter am Samstag (30. Juni) zwischen 9.15 und 14 Uhr vorne rechts gegen einen abgestellten grauen Toyota Corolla. Der Schaden beträgt 1.000 Euro. Die Polizei vermutet, dass der Unfall durch den Fahrer eines Motorrads oder Motorrollers verursacht wurde.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.