Zu hohl: Bewaffneter drohte durch Tür

Ein Überfall auf eine Spielhalle an der Frauenbergstraße scheiterte am Montag (12. März). Gegen 23.50 Uhr versuchte ein Mann in das Gebäude einzudringen.

Der Überfall scheiterte allerdings an der verschlossenen Tür. Durch Bewegungen mit einer Schusswaffe versuchte der Unbekannte, von außen eine Angestellte zum Öffnen der Tür zu bewegen. Die 25-jährige Frau flüchtete in einen Nebenraum und alarmierte die Polizei.
Der mit einer Sturmhaube maskierte Räuber flüchtete in unbekannte Richtung. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten keinen Erfolg.
Der Tatverdächtige mit heller Haut ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und
schlank. Er trug ein graues Sweatshirt sowie eine dunkle Hose.

* pm: Polizei Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*