Aktivität ausgenutzt: VHS-Kursleiter Glöckner mit Stadtsiegel ausgezeichnet

Bei einer Feierstunde in der Volkshochschule (Vhs) hat Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies dem Russisch-Kursleiter Helmut Glöckner das Marburger Stadtsiegel für sein langjähriges Engagement in der Erwachsenenbildung überreicht. Vor seiner Pensionierung war Glöckner Leiter des Sprachenzentrums der Philipps-Universität.
seine ersten Russisch-Kurse gabb Glöckner an der Marburger Vhs schon während seiner Studienzeit 1967. 1970 war er einer der mediendidaktischen Pioniere und setzte das Sprachlabor in seinem Unterricht ein. 1976 fand an der Vhs Marburg bundesweit die erste Prüfung „Zertifikat Russisch“ statt.
Auch als Leiter des Sprachenzentrums der Philipps-Universität gab Glöckner sein Engagement für die Erwachsenenbildung in der Volkshochschule nicht auf, sondern trug im Rahmen eines Kooperationsvertrags zwischen Universität und Vhs zur Etablierung des Fremdsprachenbereichs bei. Glöckner hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sehr viele Menschen über Jahrzehnte an der Marburger Volkshochschule Russisch lernen und sich gleichzeitig mit den politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in Osteuropa und der Welt auseinandersetzen konnten.
Der Oberbürgermeister bedankte sich im Namen der Stadt Marburg für dieses außergewöhnlich kontinuierliche Engagement für das Erlernen der russischen Sprache. Spies betonte dabei auch die Bedeutung der Volkshochschule als wichtigen kommunalen Ort für lebensbegleitendes Lernen.

* pm: Stadt Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.