Für Inzidenz über 1.400: Corona-Pandemie erreicht neuen Höchststand

58 Corona-Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Montag (7. Januar) gemeldet. Mit 1.421,7 erreicht die Inzidenz im Kreis einen neuen HHöchststand.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat innerhalb eines Tages 58 neue Corona-Fälle registriert. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 26.509.
Der Landkreis Marburg-Biedenkopf setzt den Vollzug seiner Allgemeinverfügung über das Alkoholverbot an belebten Orten und Plätzen sowie die Maskenpflicht in Fußgängerzonen im Kreisgebiet mit sofortiger Wirkung außer Kraft. Darüber hinaus verlängert er seine Allgemeinverfügung auch nicht und lässt sie damit am Donnerstag (10. Februar) formal auslaufen.
Hintergrund ist, dass das Land Hessen seine sogenannte „Hotspot-Regelung“ aufgehoben hat. Diese Regelung hatte der Kreis mit seiner Verfügung kreisbezogen präzisiert und ergänzt.
Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow weist jedoch darauf hin, dass in Gedrängesituationen weiter eine Maskenpflicht gilt, wenn Menschen einen Abstand von mindestens 1,50 Metern zu Personen eines anderen Haushalts nicht einhalten können, insbesondere in Warteschlangen. Das ist in der Verordnung des Landes geregelt. Weitere Änderungen der Corona-Schutzverordnung durch das Land sind in der Pressemitteilung des Landes auf www.hessen.de/Presse/Hessische-Landesregierung-aendert-Corona-Schutzverordnung zu finden.
23 Patientinnen und Patienten aus dem Landkreis wurden am Montag (7. Februar) stationär im Krankenhaus behandelt. Das sind zwei mehr als am Vortag.
Drei Infizierte benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Das ist eine Person mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt weiterhin 312.
Die Zahl der „Genesenen“ hat sich um sieben auf 16.814 erhöht. Das Gesundheitsamt sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen im Landkreis insgesamt 9.383 aktive Fälle von Covid 19. In der Universitätsstadt Marburg ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen von 3.157 am Samstag auf 3.234 am Sonntag gestiegen. Am Montag ging sie dann aufi 3.214 zurück.
Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist die Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf mit 1.421,7 aus. Sie hatte am Sonntag (6. Februar) noch bei 1.337,5 gelegen. Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt nunmehr bei 5,6 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Seit dem 1. Oktober 2021 haben
insgesamt 53.855 Impfungen gegen das Coronavirus durch die mobilen Impfteams und Impfpunkte in Zuständigkeit des Gesundheitsamtes durchgeführt. Davon entfallen 7.281 auf Erstimpfungen, 5.977 auf Zweitimpfungen und 40.597 auf Auffrischungsimpfungen.
Am Sonntag (6. Februar) wurden in den drei Impfunkten und bei mobilen Impfaktionen des Gesundheitsamts insgesamt 126 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. Davon entfallen acht auf Erstimpfungen, 16 auf Zweitimpfungen und 102 auf Auffrischungsimpfungen. 40 Impfungen entfallen dabei auf den „Impfpunkt Mitte“ in Marburg, 32 auf den „Impfpunkt Ost“ in Stadtallendorf, 20 auf den „Impfpunkt West“ in Dautphetal sowie 34 auf mobile Impfaktion in Marburg-Schröck und Ebsdorfergrund-Wittelsberg.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

2 Kommentare zu “Für Inzidenz über 1.400: Corona-Pandemie erreicht neuen Höchststand

  1. Pingback: Für niedrigere Inzidenz: 611 Corona-Neuinfektionen im Kreis – marburg.news

  2. Pingback: Dramatisch: Inzidenz mit 1.456,7 auf Höchststand – marburg.news