Vermutete Kriminalität: Beschädigtes Auto mit gestohlenem Kennzeichen

Nach der Meldung eines Zeugen stellte die Polizei einen verlassenen Audi A3 sicher. Das blau-schwarze Auto war hinten mit dem gestohlenen Kennzeichen „EF-FA 97“ versehen.
Woher kommt das stark unfallbeschädigte Auto? Wer hat es gefahren? Wo war der Unfallort? Diesen Fragen geht derzeit der Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg nach und bittet um sachdienliche Hinweise.
Nach einer Zeugenaussage stand der Audi A3 bereits am Samstag (1. Mai) gegen 7.30 Uhr, auf dem ersten – rechts von der Kreisstraße 34 abgehenden –
Feldweg vom Ortsausgang Ginseldorf nach Bauerbach gesehen. Als die Polizei kam, war der – von dem Zeugen im Auto offenbar schlafend angetroffene – Mann nicht mehr da. Eine Fahndung nach ihm blieb erfolglos.
Bei ihm handelt es sich um einen 30 bis 40 Jahre alten und zirka 1,80 Meter großen Mann mit Brille und dunkelblonden Haaren im Pagenschnitt. Er trug eine blaue Jeans und eine dünne blaue Jacke.
Er fiel dem Zeugen durch viele Ringe an erheblich verschmutzten Fingern auf. Wer hat diesen Mann zwischen Freitag (30. April) und Sonntag (2. Mai) in Bauerbach oder Ginseldorf gesehen? Wer kann anhand der Beschreibung Hinweise geben, die bei der Identifizierung des Mannes helfen könnten?
Der Wagen hatte auf der kompletten Beifahrerseite und an der Front erhebliche und augenscheinlich frische Unfallschäden. Nach Schätzungen beträgt der Schaden mehrere Tausend Euro. Einen zu den Schäden passenden Unfallort konnte die Polizei bislang nicht finden.
Das vordere Kennzeichen am Auto fehlte. Ob es bei der Kollision verloren ging, steht nicht fest. Hinten war das gestohlene Erfurter Kennzeichen montiert.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.