Weiter normalisiert: Stötzel kündigt „Normalbetrieb“ im Stadtbüro an

Das Stadtbüro wechselt ab Montag (20. Juli) wieder in den „Normalbetrieb“. Das hat die Stadt am Montag (6. Juli) angekündigt.
„Wir sind sehr froh darüber, dass unser Stadtbüro nach aktuellem Stand ab Montag (20. Juli) in den Normalbetrieb wechseln kann“, erklärte Bürgermeister Wieland Stötzel. „Das heißt, unsere Bürgerinnen und Bürger können wieder zu den gewohnten Zeiten ohne vorherige Terminvergabe persönlich vorsprechen.“
Die weitere Öffnung des Stadtbüros sei aufgrund der aktuell stabilen Lage in Bezug auf die geringen Fall-Zahlen von Corona-Erkrankten möglich und geschehe daher unter Vorbehalt, dass die Situation sich nicht wieder verschärft, erläuterte der Ordnungsdezernent. Für die übrigen Fachdienste im Haus in der Frauenbergstraße 35 – Standesamt, Ausländerbehörde, Gewerbeamt und Straßenverkehrsbehörde – gilt weiterhin die vorherige Terminabsprache.
Weiterhin gelten die Hygiene- und Abstandsregeln, betonte Stötzel. Der Bürgermeister verwies darauf, dass aufgrund des Hygienekonzepts immer nur eine begrenzte Zahl von Bürgerinnen und Bürger das Stadtbüro betreten dürfen. Alle übrigen Wartenden müssen sich so lange im Außenbereich aufhalten.
Weiterhin besteht die Pflicht, bei Betreten des Hauses eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten. Der Ordnungsdezernent bat um Verständnis, wenn es aufgrund der veränderten Umstände – vor allem in den ersten Tagen nach Normalbetrieb-Beginn – zu erheblichen Wartezeiten kommen sollte.
Er erinnerte daran, dass alle Bürgerinnen und Bürger weiterhin die zahlreichen städtischen Online-Angebote nutzen können, um mögliche Wartezeiten zu vermeiden. Eine Übersicht der Online-Dienste gibt es im Internet unter www.marburg.de/leben-in-marburg/buergerservice/dienstleistungen/online-bezahlfunktion-fuer-online-dienste/.
Nach den Sommerferien – voraussichtlich am Montag (24. August) – werden auch die Verwaltungsaußenstellen in Wehrda, Cappel und Marbach wieder öffnen. „Das ist dann ein weiterer Schritt zur Normalität im städtischen Serviceangebot“, sagte Bürgermeister Stötzel.

* pm: Stadt Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.