Fahrer flüchteten: Schäden an Daimler, Kia, VW und Opel

Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht auf dem TEGUT-Parkplatz im Industriegebiet Wehrda. Der Unfall passierte am Dienstag (20. August) zwischen 6 und 14 Uhr.
Am Heck eines schwarzen Daimler-Benz der A-Klasse mit Marburger Kennzeichen entstand ein geringer Schaden. Möglicherweise bemerkte der Verursacher den Anstoß nicht und fuhr deshalb weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bislang ergaben sich weder Hinweise auf das verursachende Auto noch auf Fahrer oder Fahrerin.
Auf etwa 1.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden an der hinten links eingedrückten Heckstoßstange eines grauen Kia Picanto. Der Kleinwagen stand zur Unfallzeit am Mittwoch (14. August) zwischen 11 und 13 Uhr vorwärts eingeparkt im mittleren Bereich der zweiten Parkreihe – aus Richtung des Zugangs zum Mediamarkt gesehen – auf dem Parkdeck 1 des Erlenring-Parkhauses.
Dank einer aufmerksamen Zeugin bleibt ein Golf-Fahrer zumindest nicht auf dem – wenn auch geringen – Schaden sitzen. Ein 68 Jahre alter Mann steht im Verdacht mit seinem Opel bei einem Parkmanöver den Golf touchiert zu haben. Die jeweiligen Beschädigungen an den beiden Auto passen zueinander.
Der Schaden vorne rechts am Opel beträgt zirka 100 Euro. An dem Golf entstand hinten links ein Schaden von etwa 250 Euro. Der Unfall passierte am Dienstag (20. August) um 22.25 Uhr in der Universitätsstraße.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.