Aufregung für Marburger: Dieb nach Verletzung von Ladendetektivin festgenommen

Dank eines aufmerksamen Zeugen nahm die Polizei am Samstag (3. November) gegen 15.15 Uhr einen 47 Jahre alten Mann vorläufig fest.
Der Zeuge hatte die Auseinandersetzung des Mannes mit einer Ladendetektivin und seine anschließende Flucht beobachtet.
Er hielt die Polizei auf dem Laufenden und verfolgte den Mann bis zu seiner Festnahme im Südviertel. Der 47-jährige Festgenommene steht unter dem Verdacht, in der Universitätsstraße in einem Kaufhaus ein Parfüm eingesteckt und das Geschäft verlassen zu haben, ohne zu bezahlen.
Als die Detektivin ihn auf dem Parkplatz stellte, trat er ihr vors Schienbein, wodurch sie stürzte und sich verletzte. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung und Versorgung der Verletzungen ins Krankenhaus.
Bei der anschließenden Flucht warf der Tatverdächtige die Parfümflasche weg. Die Polizei konnte die beschädigte Flasche jedoch finden und sicherstellen.
Sichergestellt ist auch das Handy, dass der Mann bei seiner Festnahme bei sich hatte und zu dessen Herkunft er widersprüchliche Angaben machte. Gegen den Tatverdächtigen lagen keine ausreichenden Haftgründe vor.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.