Eingedrungen: Hoher Schaden beim BSF und keine Beute in Schule

Bei einem Einbruch entstand auf dem Richtsberg ein mindestens fünfstelliger Gesamtschaden. Er erfolgte in der Nacht von Mittwoch(31. Oktober) auf Donnerstag (1. November) zwischen 19.30 und 7 Uhr.
Ziel der Einbrecher war Bewohnernetzwerk für soziale Fragen (BSF) am Damaschkeweg. Der Einstieg erfolgte nach Hochschieben eines Rollos durch ein aufgebrochenes Fenster.
Im Innern betraten und durchsuchten die Täter nahezu sämtliche Räume, wobei sie etliche verschlossene Türen gewaltsam aufmachten. Im Verwaltungszimmer fanden sie dann ein Wertgelass, das sie ebenfalls mit erheblichem Aufwand öffneten. Sie stahlen das Bargeld und richteten in der Einrichtung einen Gesamtschaden von mindestens 10.000 Euro an.
Ein Unbekannter stieg vor Donnerstag (25. Oktober) durch ein aufgehebeltes Fenster und eine aufgebrochene Tür in die Sophie-von-Brabant-Schule an der Uferstraße ein. Der Einbrecher bleib jedoch ohne Beute, weil er im Lüftungsraum der Mädchentoilette landete.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.