Selber melden: Unfallflucht an Kreuzung und in Cappel

Nach einem Unfall am Dienstag (21. August) sucht die Polizei Zeugen. Passiert ist der Unfall um 7.45 Uhr an der Einmündung der Weintrautstraße in den Alten Kirchhainer Weg.
Beide Fahrzeuge fuhren auf der Weintrautstraße in Richtung Innenstadt. An der Ampel vor der Einmündung in den Alten Kirchhainer Weg stand der Ford Transit auf dem rechten der beiden Linksabbiegestreifen, da der Fahrer beabsichtigte, an der nächsten Einmündung nach rechts in die Wilhelm-Röpke-Straße abzubiegen. Im Einmündungsbereich kam es dann zur Kollision mit dem zuvor links danebenstehenden silbernen VW Golf Plus.
Beide Autofahrer stiegen aus. Der Golf-Fahrer stieg dann wieder ein mit dem Hinweis, er habe geblinkt. Anschließend fuhr er davon, ohne seine Personalien hinterlassen zu haben und ohne sich um die Regulierung des geringen Schadens an dem Transit zu kümmern.
Der zirka 50 bis 60 Jahre alte Fahrer mit leichtem Bauchansatz trug ein hellblaues Polo-Shirt mit der Aufschrift eines Kirchhainer Gastronomiebetriebs. Er muss sich nun wohl bald wegen Unfallflucht verantworten.
Außerdem flüchtete ein Autofahrer in Cappel nach einer Kollision mit einem Baumschutzbügel an der Marburger Straße vor dem Anwesen Nummer 84. Auch ihm droht ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und der Entzug des Führerscheins.
Der Schaden an dem Bügel trat vor Montag (6. August) ein. In diesem Fall war der Stoß so heftig, dass der Bügel gegen den zu schützenden Baum gedrückt wurde und dabei zusätzlich einen der haltenden Pflanzpfähle beschädigte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 525 Euro.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.