Besucht auf dem Betrieb: Vier ähnliche Einbrüche am Wochenende

Gleich vier Einbrüche in Gewerbebetriebe gab es zwischen Samstag (19. November) und Montag (21. November). Ein Tatzusammenhang ist durchaus möglich.
Allerdings steht er derzeit nicht sicher fest. Die Kriminalpolizei Marburg bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen. Tatorte waren ein Getränkemarkt an der Afföllerstraße, zwei Firmen in einem Gebäude an der Neuen Kasseler Straße unmittelbar neben dem Hautpbahnhof und ein Gastronomiebetrieb im Kulturzentrum „Waggonhalle“ an der Rudolf Bultmann-Straße.
Der Getränkemarkt war dabei sogar zwei Mal Ziel der Einbrecher. Der erste Einbruch erfolgte in der Nacht von Donnerstag (17. November) auf Freitag (18. November), der zweite dann zwischen Samstag (19. November) nach 20.30 Uhr und Montag (21. November) vor 7.25 Uhr. In beiden Fällen nutzten die Täter das Baugerüst und stiegen durch ein höhergelegenes Klappfenster in den Getränkemarkt an der Afföllerstraße ein.
Bei beiden Einbrüchen wurden sämtliche Räume betreten und durchwühlt. Geld lag nach dem ersten Einbruch beim zweiten dann nicht mehr im Geschäft. Nach ersten Prüfungen fehlen nach der zweiten Tat Tabakwaren.
Die Tatzeit der Einbrüche in der Neuen Kasseler Straße liegen zwischen Samstag (19. November) nach 18.30 Uhr und Montag (21. November) vor 11 Uhr. Ausgehend von einem Tatzusammenhang, ließe sich die Tatzeit einschränken auf Sonntag (20. November) zwischen 11 und 16.45 Uhr. In beiden Betrieben durchsuchten die Täter die Räume und das Mobiliar und stahlen das Bargeld sowie Behältnisse, in denen sich eventuell Bargeld befinden könnte.
Zumindest in einem Fall steht fest, dass der Einstieg durch eine aufgebrochene Terrassentür auf der Rückseite des Gebäudes erfolgte. Den Spuren nach benutzten die Einbrecher ein Brecheisen. Die Art des Zugangs in das andere Geschäft steht nicht fest.
Im Kulturzentrum erfolgte der Einstieg in die Gaststätte über ein aufgebrochenes Dachfenster. Die Täter kletterten zunächst auf das Gebäudedach. Auch dort durchsuchten die Täter die Räume nach Bargeld.
Zudem stahlen sie verschlossene Behältnisse, in denen sich möglicherweise Geld befindet. Der Einbruch erfolgte in der Nacht auf Montag (21. November) zwischen 23.30 und 8.30 Uhr. Der Gesamtschaden bei den vier Einbrüchen beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.