Begrenzter Befall: Inzidenz im Kreis auf 145,5 gesunken

150 Corona-Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Wochenende registriert. Die Inzidenz ist am Montag (14. November) auf 145,5 gesunken.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat seit Freitag (11. November) insgesamt 150 neue Corona-Fälle registriert. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 115.526. Die Zahl der „Genesenen“ hat sich um 428 auf 114.354 erhöht.
Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt weiterhin bei 432. Das Gesundheitsamt Marburg sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten am Montag (14. November) im Landkreis insgesamt 740 aktive Fälle von Covid 19. Von 261 auf 239 zurückgegangen ist die Zahl der aktiven corona-Infektionen in der Stadt Marburg.
Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf weiter abgesunken auf 145,5. Sie hatte am Freitag (11. November) noch bei 213,7 gelegen. Auch die Hospitalisierungsinzidenz für Hessen ist weiter gesunken auf nur mehr 5,2 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Seit dem 1. Oktober 2021 haben die mobilen Impfteams und Impfpunkte in der Zuständigkeit des Gesundheitsamts Marburg insgesamt 71.985 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. Eine Übersicht über die bisher geplanten Impfaktionen des Gesundheitsamts mit mobilen Teams finden Impfwillige auf der Homepage des Kreises unter www.marburg-biedenkopf.de/impfangebote.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Begrenzter Befall: Inzidenz im Kreis auf 145,5 gesunken

  1. Pingback: Demnächst direktional: Inzidenz im Kreis leicht angestiegen – marburg.news