Ausnehmbare Ausstattung: Einbrecher in Gaststätte, Wohnhäusern und Bank

Zu einem Einbruch in eine Gaststätte an der Gisselberger Straße kam es in der Nacht zum Sonntag (29. Januar). Vermutlich zwei Täter brachen zwischen 3.20 und 4 Uhr einen Tresor auf und stahlen Bargeld.
Derzeit steht nicht sicher fest, wie die Täter eindrangen. Verlassen haben sie den Tatort offenbar durch ein Fenster der Küche.
Durch die aufgebrochene Balkontür stieg ein Einbrecher am Sonntag (29. Januar) zwischen 14 und 20 Uhr in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Weintrautstraße ein. Aus der Wohnung fehlen eine dunkelblaue „Tommy Hilfiger“ Jacke der Größe M und ein 5-DM-Schein. An der Balkontür entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.
Beim Einbruch in ein Reihenhaus an der Gerhard-Hauptmann-Straße erbeuteten die Täter einen Fernseher, eine Laptop und Schmuck. Die Beute hat einen Gesamtwert von mindestens 2500 Euro. Der Einbruch erfolgte am Sonntag (29. Januar) zwischen 14.30 und 20.20 Uhr.
Beim Aufbruch der Eingangstür zur Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Cappeler Straße entstand ein Schaden von mindestens 250 Euro. Der Täter war offenbar auch in der Wohnung. Derzeit steht allerdings nicht fest, ob er etwas erbeutet hat. Der Einbruch erfolgte am Sonntag (29. Januar) zwischen 18 und 19.10 Uhr.
Unbekannte beschädigten am Samstag (28. Januar) gegen 21.50 Uhr in der Sparkasse an der Brunnenstraße eine Scheibe, die den EC-Kartenautomaten vom Hauptraum der Bank trennt. Der Schaden beträgt mindestens 1.000 Euro. * pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.