Anfang Ausstellung: Gesichter erzählen Geschichten im BiP

Die Ausstellung „Marburg erinnern – Gesichter erzählen Geschichten“ ist noch bis Oktober im BiP zu sehen. Darauf hat die Stadt am Donnerstag (28. Juli) hingewiesen.
„Marburg erinnern – Gesichter erzählen Geschichten“ heißt eine Ausstellung im Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt (BiP) am Rudolphsplatz, die noch bis Freitag (7. Oktober) zu sehen ist. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Fotografien von Heike Heuser und Gemälde von Dr. Sabine Schock. Insgesamt 19 ältere Marburgerinnen und Marburger sind porträtiert und bieten Einblicke in ihre Lebensgeschichte.
Dazu ist auch eine gleichnamige Stadtschrift entstanden, die Einblicke in die Lebensgeschichten der Porträtierten im Alter von 60 bis 97 Jahren gibt. Der Band enthält auch Kurzporträts, die Interessierte sowohl in der Ausstellung als auch in der Langfassung in der neuen Stadtschrift lesen können.
Die Ausstellung ist im BiP „Am Grün“ 16 bis Freitag (7. Oktober) montags bis mittwochs von 8.30 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 18 Uhr zu besichtigen. Die Stadtschrift 116 „Marburg erinnern – Gesichter erzählen Geschichten“ können Interessierte über die Pressestelle der Stadt Marburg am Markt sowie in verschiedenen Buchläden für 5,50 Euro erwerben.

* pm: Stadt Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.