Berührungs-Gefahren: 86-jährige Seniorin bestohlen

Durch Ablenkung des Opfers erbeutete ein Trickdieb am Freitag (21. Januar) kurz nach 13 Uhr einen massiven goldenen Armreif. Das Schmuckstück hat einen Sachwert in vierstelliger Höhe.
Der Täter flüchtete vom Tatort vor dem Anwesen Bahnhofstraße 3 in Richtung Elisabethstraße oder Wehrdaer Weg. Der Mann hatte sein 86 Jahre altes Opfer in ein Gespräch verwickelt und dabei ständig immer wieder angefasst. Kaum war der Mann weg, bemerkte die Frau den Verlust ihres Armreifs.
Sie beschrieb den Täter als einen ungefähr 30 Jahre alten und zwischen 1,70 und 1,75 Meter großen schlanken Mann offenbar ausländischer Herkunft. Er hatte kurze schwarze Haare und trug eine Mund-Nasen-Bedeckung, einen schwarzen Mantel, einen grauen Schal, eine schwarze Hose und eine schwarze Umhängetasche.
Insgesamt wirkte der Mann gepflegt. ER sprach in einer dem Opfer unbekannten Sprache. Wer war am Freitag zwischen 13 und 13.15 Uhr in der Bahnhofstraße bei der Einmündung in die Elisabethstraße und den Wehrdaer Weg?

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.