Abstand oder Ansteckung: Inzidenz im Kreis auf 52,5 gestiegen

Vier Corona-Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt Marburg am Freitag (8. Oktober) gemeldet. Die Inzidenz im Kreis gab das RKI mit 52,5 an.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat innerhalb eines Tages vier neue Corona-Fälle registriert. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 12.230.
Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf ist von 48,8 am Donnerstag (7. Oktober) auf 52,5 angestiegen. Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt bei 1,9 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Fünf Patientinnen und Patienten wurden am Freitag (8. Oktober) stationär im Krankenhaus behandelt. Das ist eine Person weniger als am Vortag.
Weiterhin benötigen drei Personen eine intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt unverändert bei 292. Die Zahl der „Genesenen“ hat sich um 23 auf 11.659 erhöht.
Das Gesundheitsamt sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten am Freitag im Landkreis insgesamt 279 aktive Fälle von Covid 19. Im Stadtgebiet von Marburg ist ihre Zahl von 50 auf 47 zurückgegangen.
Der Anstieg der Fallzahlen in Kirchhain in den vergangenen Tagen erklärt sich aus einem Infektionsgeschehen bei einer privaten Feier. Bei dieser Feier haben sich 17 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Darunter waren auch Geimpfte.
Das Gesundheitsamt ist weiterhin mit der Untersuchung dieses Infektionsgeschehens befasst. Abschließende Erkenntnisse liegen derzeit noch nicht vor.
Vor diesem Hintergrund weist das Gesundheitsamt noch einmal grundsätzlich auf die Wichtigkeit hin, die sogenannte „AHAL-Formel“ zu beachten. Einen Abstand von 1,50 Metern einzuhalten, Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen zu beachten, (Alltags-)Masken zu tragen, besonders wenn Abstände nicht eingehalten werden können, sowie in regelmäßigen Abständen zu lüften. Das bleibt auch mit einem vollständigen Impfschutz wichtig, um sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen.
91 Menschen haben die Impfaktion des Kreises mit mobilen Teams im Cineplex-Kino genutzt, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Davon entfallen 30 auf Erstimpfungen, 44 auf Zweitimpfungen und 17 auf Drittimpfungen.
Der Kreis plant weitere Impfungen mit mobilen Teams. Eine Übersicht über die bisher geplanten Aktionen findet sich auf der Homepage des Kreises unter www.lkmb.de/impfaktion unter dem Stichwort „Impfaktionen: Termine“.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Abstand oder Ansteckung: Inzidenz im Kreis auf 52,5 gestiegen

  1. Pingback: Marburg macht´s möglich: 51 Neuinfektionen steigern Inzidenz auf 61,8 – marburg.news