Zu den Geimpften: Inzidenz sinkt und Impfquote steigt

25 Corona-Neuinfektionen lassen die Inzidenz im Landkreis auf 52,3 sinken. Innerhalb der vorangegangenen 24 Stunden wurde kein Todesfall gemeldet.
Seit März 2020 wurden im Landkreis Marburg-Biedenkopf 6.240 Corona-Infektionen bestätigt. 29 Betroffene wurden am Freitag (5. Februar) stationär im Krankenhaus behandelt. Das waren fünf Intensivfälle mehr als am Donnerstag (4. Februar).
Sechs Patientinnen und Patienten benötigten eine intensivmedizinische Betreuung. Das sind zwei weniger als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hat sich nicht erhöht und beträgt 202.
Das Gesundheitsamt Marburg sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten 273 aktive Fälle von Covid 19. Das sind fünf mehr als am Vorgag. Die Zahl der Genesenen ist um 20 auf 5.765 gestiegen.
In der Universitätsstadt Marburg ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen von 52 auf 57 angestiegen. Das ist eine Zunahme um fünf Personen innerhalb von 24 Stunden.
Das Gesundheitsamt hat innerhalb der vergangenen sieben Tage insgesamt 129 neue Corona-Fälle registriert. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf weist damit eine Inzidenz von 52,3 auf. Gegenüber dem Vortag ist dieser Wert um 2,9 gesunken.
Die Inzidenz errechnet sich aus der Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage. Der Kreis Marburg-Biedenkopf befindet sich weiter in der vierten von insgesamt sechs Stufen des Eskalationskonzepts der hessischen Landesregierung zur Eindämmung des Coronavirus.
Zwischenzeitlich konnte die erste Impfrunde in den 38 Alten- und Pflegeheimen abgeschlossen werden. Insgesamt wurden bis Donnerstag (4. Februar) 4.623 Impfungen verabreicht. Bereits 2.270 Menschen haben auch schon die erforderliche Zweitimpfung erhalten. 57 (52)

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Zu den Geimpften: Inzidenz sinkt und Impfquote steigt

  1. Pingback: Am Wochenende weniger: Inzidenz im Kreis sinkt auf 52,7 – marburg.news